Ist die EU ohne Großbritannien möglich?

Ist die EU ohne Großbritannien möglich? Diese Frage stellen sich derzeit wahrscheinlich alle Euro-Länder. Großbritannien soll, wenn es nach dem derzeitigen Premier Cameron geht, über den Verbleib in der EU abstimmen.Dies soll aber nicht sofort geschehen, sondern erst 2015, wenn Cameron wiedergewählt wurde. Bis dahin ist noch ein wenig Zeit, Zeit, die auch für Planungsunsicherheit innerhalb Großbritanniens und dessen Wirtschaft sorgt.

Doch braucht die EU Großbritannien überhaupt? Meiner Meinung nach schaden sich die Briten selbst, wenn sie aus der EU austreten. Es kommt natürlich darauf an, wie dieser Austritt gestaltet wird, und welche Folgeverträge geschlossen werden. Wahrscheinlich wird für Großbritanniens Wirtschaft der Zugang zum europäischen Markt erschwert. Es könnten dann Zölle auf Produkte erhoben werden, die aus Großbritannien in die EU eingeführt werden. Natürlich funktioniert das Spiel auch andersrum, aber der Markt in Großbritannien ist eben nicht so groß, wie der Markt der EU und somit würden wohl die Unternehmen in Großbritannien mehr leiden, als die Unternehmen in der EU.

Auch die Reisefreiheit müsste neu geregelt werden, da die EU-Regeln dann nicht mehr gelten würden. Dasselbe gilt für den Arbeitsmarkt. Einfach mal in Großbritannien einen Arbeitsplatz suchen, ist für einen EU-Bürger dann nicht mehr so leicht möglich – ebenso wie ein Bürger aus Großbritannien sich nicht mehr so einfach einen Arbeitsplatz in der EU suchen könnte.

Das Ganze ist sicherlich noch sehr viel komplizierter, bringt mich aber weit weg von dem, um was es eigentlich ging. Nämlich um die Frage, ob die EU auch ohne Großbritannien möglich ist?

Ist die EU ohne Großbritannien möglich?

View Results

Loading ... Loading ...

Related Post

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.