Blogparade: Bundestagswahl

Am 24. September 2017 wird der Bundestag neu gewählt. Bis dahin läuft noch ein wenig Wasser durch die Flüsse der Welt, aber es wird doch langsam Zeit, sich über die Bundestagswahl Gedanken zu machen. Deswegen ist auch jetzt der richtige Zeitpunkt, eine Blogparade zum Thema Bundestagswahl zu starten.

Deine Gedanken zur Bundestagwahl

Was erwartest du vom nächsten Bundestag? Welche Themen sind dir wichtig, welche Fixpunkte sollte die neue Regierung haben? Welche Befürchtungen hast du? Wie denkst du über die einzelnen Parteien und ganz wichtig, was fehlt dir bei den bestehenden Parteien?

Du bist Nichtwähler? Warum? Was müsste passieren, dass du dich wieder aktiv an Wahlen beteiligst?

Das sind nur einige Anregungen, die du vielleicht in deinem Artikel aufgreifst oder auch nicht. Du bist frei und vielleicht verbindest du ja mit der Bundestagswahl etwas ganz anderes, was du gerne mitteilen möchtest.

Teilnahme

Bei Blogparaden kann jeder mitmachen. Und damit wirklich jeder mitmachen kann, besteht auch diesmal wieder die Möglichkeit, dass ihr, wenn ihr gar keinen eigenen Blog habt, eure Gedanken hier auf meinungsschauspieler veröffentlichen könnt. Allerdings behalte ich mir vor, bestimmte Artikel nicht hier im Blog zu veröffentlichen. Explizit meine ich damit Hetze und Menschenfeindlichkeit.

Wer seinen eigenen Blog hat, darf gerne auf diese Blogparade verweisen, muss es aber nicht. Wichtig ist aber, dass ihr mir in den Kommentaren einen Link zu eurem Artikel hinterlasst, damit ich diese auch wirklich finde.

Da Blogparaden ja auch immer einen Endpunkt haben müssen, setze ich diesen jetzt einfach mal auf den 31. März 2017. Einen Hashtag für Twitter und Co. könnt ihr gerne vorschlagen ;).

Related Post

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.