Podcast Meinungsschauspieler Nr. 5: Die US-Wahl

Schon nach dem letzten Podcast meinte der Christian, dass wir den nächsten Podcast zur US-Wahl machen sollten. Termin hierfür war der 13.11.2016, also ein paar Tage nach der Wahl. Und ja, wir haben den Podcast gemacht und wir haben natürlich über Trump gesprochen. Dem Trump also, der die nächsten vier Jahre Präsident der USA sein wird. Wahrscheinlich sind wir dabei so ziemlich an der Oberfläche geblieben, was aber nicht bedeutet, dass wir in den Kommentaren nicht gerne noch intensiver diskutieren wollen. Aber bevor ihr Kommentieren könnt, müsst ihr euch leider erst einmal unseren Podcast anhören, ihr kommt da nicht drum herum. Also fangt an:

Download des Podcast als ogg-Datei über mega.nz

Was bedeutet Trump eigentlich für uns? Augstein meint, dass der Wahlerfolg von Trump das Ende der westlichen Welt bedeutet. Nein, nicht das wir jetzt aufhören zu existieren, sondern der Kapitalismus nähert sich immer mehr seinem Ende. Doch was kommt danach? Wieder Kapitalismus, nachdem er sich mithilfe des Faschismus erneut rettet? Oder wird es endlich gelingen, dass wir Linken ein Gegenmodell etablieren, welches aus Menschlichkeit und Solidarität besteht, aber gleichzeitig auch massentauglich ist? Wir sind darauf in diesem Podcast noch nicht eingegangen, aber das bedeutet ja nicht, dass wir es nicht in einem späteren Podcast aufnehmen können.

Und weil andere noch viel besser über Trump reden können als wir, hier noch ein Videocast von Rayk Anders:

Related Post

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.