Kostenlos-Kultur im Bundestag

Deutsche Politiker müssen sehr arm sein! Jedenfalls wäre das die einzige Erklärung dafür, dass sie ihre kostenlose Bahncard 100 nun auch für private Fahrten benutzen dürfen.

Versteht mich nicht falsch, dass die Abgeordneten eine Bahncard bekommen, um damit Dienstreisen abzuwickeln, ist vollkommen in Ordnung – wobei hier die Frage erlaubt sein muss, ob es denn unbedingt 1.Klasse sein muss. Aber das sie mit dieser Bahncard, welche der Steuerzahler finanziert, nun auch ihre privaten Fahrten abwickeln dürfen – natürlich auch in der 1.Klasse – ist dann doch etwas, was man niemanden erklären kann.

Für normale Angestellte kann es schon zum Verhängnis werden, wenn sie das Internet ihres Unternehmens für private Zwecke gebrauchen. Die Kosten für diesen Vorgang dürften geringer sein, als die Bahncard 100, welche für Dienstreisen zur Verfügung gestellt wird. Ein privates Unternehmen zahlt wahrscheinlich auch die Dienstreisen ihrer Angestellten, sie würden aber wohl nicht auf die Idee kommen, auch die privaten Reisen zu subventionieren. Das beste Beispiel sind hier wohl die Firmenfahrzeuge, für die der Angestellte, wenn er sie privat nutzt, zumindest das Benzin bezahlen muss.

Ich weiß, wir haben in Deutschland andere Probleme, und die private Nutzung ist, wenn man es aus einem anderen Sichtwinkel betrachtet, auch sinnvoll, weil diese Bahncard ja namensgebunden ist. Aber dann sollten die Abgeordneten auch so fair sein, und einen Teil der Kosten für die Bahncard selbst tragen. Denn so arm sind unsere Politiker nun wirklich nicht, dass sie nicht zumindest 1/3 der Kosten für die Bahncard übernehmen könnten. Dann würde der Bürger wahrscheinlich auch nichts sagen, denn dann gäbe es eine Legitimation für die private Nutzung. So hat es aber ein Geschmäckle, denn die Abgeordneten ziehen einen geldwerten Vorteil aus der privaten Nutzung, den alle anderen Arbeitnehmer in Deutschland nicht haben. Viele Unternehmen sind ja sogar schon zu geizig, einen Zuschuss zur Monatskarte zu zahlen, wenn ihre Angestellten auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind.

Die Bahncard 100 für die 1.Klasse kostet übrigens 6.690,- Euro. Eine stolze Summe, die der Steuerzahler alleine zu tragen hat.

Related Post

Creative Commons License
Kostenlos-Kultur im Bundestag by Politik-Teufel100 is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.